Kontakt mit dem Inneren Kind


Wenn wir zu unserem Inneren Kind Kontakt aufnehmen, begegnen wir ihm zumeist dort, wo es verletzt zurückgelassen wurde.


Zitiert aus: “Im Einklang mit dem inneren Kind“ von  A.Samuels
Es ist unser Inneres Kind, das lebendig und kreativ ist. Es hat Zugang zur „Quelle“, zur „Seelenessenz“ und zu den eigenen Gefühlen, die spontan ausgedrückt werden wollen. 

Da unser Inneres Kind oft noch verletzt oder wütend ist, hat es sein Herz verschlossen um sich zu schützen. Dadurch haben wir den Zugang zu unseren eigenen Gefühlen verloren.

Nehmen wir wieder bewußt Kontakt mit ihm auf und begegnen dem Kind von damals mit dem Verständnis, der bedingungslosen Liebe des heutigen Erwachsenen und achten seine Gefühle und Bedürfnisse, dann können wir mit seiner natürlichen Spiritualität wieder in Verbindung treten.

Wenn wir zu unserem Inneren Kind Kontakt aufnehmen, begegnen wir ihm zumeist dort, wo es verletzt zurückgelassen wurde.
Es behält jene Emotionen, die als Kleinkind dominant waren bei und bestimmt damit auch heute noch unsere Reaktionen. Es hält an diesen Erfahrungen fest, bis wir sie aufgearbeitet oder verändert haben.

Zur Arbeit mit dem "Inneren Kind" gehören z.B. Meditationen oder der Dialog mit dem Inneren Kind. Anhand von Märchen, Mythen und Erzählungen können wir mit spielerischer Freude die Spontaneität, Kreativität und Lebensfreude unseres Inneren Kindes wiederentdecken. Die Innere Kind-Arbeit setze ich je nach Bedarf in den Seminaren oder im kreativen inneren Coaching ein.

Das verletzte, enttäuschte, wütende und trotzige Kind reagiert heute noch in uns, wenn Situationen auftauchen, die alte Erinnerungen im Unbewußten wachrufen.

Wenn Du dein Leben anschaust, welches sind Deine vorherrschenden Emotionen?

Nach oben