Beratung & Prävention

ölflaschen.jpg

 

Aus ayurvedischer Sicht gibt es nicht die Ernährungsform, die für alle Menschen richtig ist. Die Nahrung sollte mit unserer Konstitution harmonieren. Meistens ist die Grundkonstitution durch unsere Lebenserfahrungen verändert oder überdeckt - die Doshas haben eine andere Entwicklung genommen. Es geht jedoch nicht um die Änderung der eigenen Grundkonstitution, sondern um ihre Stärkung und Erhaltung.

Die Ernährung auf den eigenen Dosha-Typ eine zeitlang auszuprobieren wird Dir zeigen, wie hilfreich allein nur diese Ernährungsumstellung sein kann.

Ayur Tasse m. Kräutern iStock- Alex Raths  484400562.jpg

"Du bist was du isst." Unser Körper wird aus der Nahrung, die wir zu uns nehmen gebildet, aufgebaut.
Krankheiten sind eine Folge von Ungleichgewicht, von Disharmonien die sich i.d.Regel über einen längeren Zeitraum in unserem Psychosomatischen System aufgebaut haben. Dies geschieht u.a. auch mit falscher Ernährung.
Wenn wir  über Jahre hinweg Raubbau mit unsrem Körper betrieben haben und uns falsch ernährt haben, können wir etwas verändern, wenn wir unsre Ernährung, sowie unseren Lebenstil ändern.
Wir können unsere Ernährung als ein beständiges Heilmittel nutzen/einsetzen sie wirkt vorbeugend, zur Wiedergewinnung, sowie zur Erhaltung unserer Gesundheit. Je nach Grad des Ungleichgewichtes, Störung der Doshas(Bioenergien) können ein bis sechs Monate vergehen, bis sich Erfolge zeigen.

Nach oben